Biennale der Zeichnung in der Metropolregion Nürnberg — Beitrag aus Schwabach : Barbara Graber — “ Die Anderen“ ab 13.06.2021

08.06.2021, 13:59 Uhr

Nackt ist jeder Mensch zu allererst eines: schutzlos. Barbara Graber nutzt die Nacktheit, um über Charakterzüge und Lebenssituationen zu berichten. Die Nacktheit verstärkt die Körpersprache, Gestik, Mimik.

In ihrem Grafik-Design-Studium war Aktzeichnen ein Pflichtfach. Deshalb kann sie ihre Figuren stets „aus dem Kopf“ also gänzlich ohne Modell zeichnen.

Sie zeichnet, was sie erlebt hat mit anderen Menschen, sie zeichnet, was sie fühlt.

In der Ausstellung „Die Anderen“ sind diesmal Figuren versammelt, denen jeder in seinem Leben begegnet, die man „aushalten“ muss, bzw. vor denen man sich „in Acht“ nehmen muss.

Die Anderen, die auf Kosten Anderer leben, sich profilieren, bereichern, ihre Neugierde und Klatschsucht stillen, sich selbst erhöhen…Menschen, die selbst niemals wirklich für andere da sind.

Für manchen sicher eine harte Kost, denn es besteht für jeden Besucher die Gefahr, sich selbst zu begegnen…

 

Bereits zum sechsten Mal findet die Biennale der Zeichnung in der Metropolregion Nürnberg statt. Seit Beginn war die Städtische Galerie Schwabach Teil dieser Biennale und ist es auch 2021 wieder. Gemeinsam mit den anderen Ausstellungsorten entsteht eine die Metropolregion überspannende Ausstellungskooperation Die Ausstellungen existieren eigenständig, sind aber in das gemeinschaftliche Projekt eingebettet.

Vernissage : Sonntag, 13. Juni 2021 um 11.00 Uhr in der Galerie Bürgerhaus — bitte Hygienekonzept beachten